Miniaturen

Miniaturen

Vom Keller bis zum Dach, von der Abstellkammer bis zum Theatersaal lädt das theaterkontor im Rahmen der miniaturen – kunst im kleinen – zum Entdecken und Staunen ein.
—————-
Die Veranstaltung begann jeweils um 18 Uhr. Karten gab es ausschließlich an der Abendkasse ab 17.30 Uhr für 12 € / ermäßigt 8 €.
—————-
Jubiläum // 40 Jahre theaterkontor

Im Herbst 2017 wurde das 40-jährige Jubiläum des theaterkontors im Rahmen des miniaturen Festivals mit dem Schwerpunktthema Erinnerungen gefeiert. Das Festival fand am 13. & 14. Oktober 2017 statt.
—————-
Das miniaturen Festival in 2017
Während in der Welt alles größer und komplexer wird, setzt das miniaturen Festival gezielt auf Kleinheit. Es wird auf den Effekt verzichtet, durch Größe zu beeindrucken. Eine Einladung, sich für einen Abend der Informations- und Datenflut zu entziehen und den Blick auf das Wesentliche zu lenken. Im gesamten Haus und im Hinterhof werden alte Schränke verteilt, die von BremerInnen gespendet wurden. Rund 40 regionale KünstlerInnen werden eingeladen, diese Schränke zu bespielen und zu gestalten. Im Fokus des Festivalkonzepts steht weniger ein „fertiges“ Projekt, sondern vielmehr eine Bestandsaufnahme bzw. ein kurzer Einblick, ein kleines Detail eines großen Projekts oder eine konkrete Fragestellung. Ob Fotokunst, bildende Kunst, Musik, Theater – es wird die Vielfalt der Künste dargestellt. Die BesucherInnen erkunden das gesamte Kontorhaus vom Keller bis zum Dach auf der Suche nach einzigartigen Schränken.
—————-
Folgende KünstlerInnen waren 2017 dabei:
Arne Rix, Arnold Stach, Beate Möller, Benedikt Vermeer, Benjamin Harlan, Christian Plep, Clemens Austen, Clio Klose, Dennis Klein, Dirk Rademacher, Elke Suhre, Eva Matti, Franz Fendt, Dr. Gotthard Kuppel, Herbert Lange, Kai Berthold, Knut Lagies, Larissa Raumann, Laura Müller-Hennig, Lena Holtz, Lucie Tempier, Martin Leßmann, Melissa Chelmis, Michael Keuth, Monika B. Beyer, Nada Harvey, Peter Holz, Roland Strasser, Sonja Bartscherer, Stefan Berthold, Susan Keiper, Svenja Wetzenstein, Tobias Pflug, Ula Zerek, Waldemar Grażewicz.
—————-

Theaterproduktionen des theaterkontors